Starke Sportler beim 4. Cross Triathlon

Nicht die Menschen, die immer gewinnen sind die stärksten, sondern die, die niemals aufgeben.

So lautet der Spruch auf den Urkunden des 4. Cross-Triathlons der Skiabteilung des SV Westerheim.

Mehr als 60 Personen haben sich am Samstag, 29. Juni gleich morgens um 9 Uhr für den Cross-Triathlon bereit gemacht.

Darunter waren 20 männliche Einzelstarter, 6 weibliche Einzelstarter und 11 Teams.

Teilnehmer, die in Teams gestartet sind, haben sich die 3 Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen untereinander aufgeteilt.

Um 10 Uhr ging es im Alb-Bad unter der ehrenamtlichen Aufsicht der DLRG Westerheim los.

Immer 8-10 Triathleten starteten gleichzeitig im Wasser, wo 300 Meter zu schwimmen waren.

Für manche war das Schwimmen die Gelegenheit, sich gleich zu Beginn einen Vorsprung gegenüber den anderen Teilnehmern zu verschaffen. Andere hielten sich eher noch zurück, um genug Kräfte für die zwei darauffolgenden Disziplinen übrig zu haben.

Denn direkt nach dem Schwimmen mussten die Teilnehmer über die Liegewiese des Alb-Bads zum Sportplatz laufen. Dort befand sich die sogenannte Wechselzone, in der die Übergänge von Schwimmen zu Radfahren und anschließend von Radfahren zu Laufen stattfanden.

Da es sich um einen Cross-Triathlon handelt, war ein Mountainbike erforderlich um die Strecke durch Wälder und über Wiesen zu bewältigen.

Nach einem sehr steilen Anstieg, der einige Teilnehmer ganz schön zum Schnaufen brachte, ging es erst einmal ruhig weiter. Bei einer rasanten Fahrt den Berg hinunter, wurden wieder Kräfte gesammelt, die schon sehr bald genutzt werden konnten.

Im Wald konnten die erfahreneren Mountainbiker ihr Können beweisen. Dort ging es durch Matsch, Wiesen und über Wurzeln und direkt danach folgte auch schon das zweite große Highlight der Radstrecke. Auf einem schönen und angenehmen Trail ging es in einem weiteren Wald wieder den Berg hinunter. Doch so schön und gut dieser Teil auch war, kam keiner drum herum, Richtung Sportplatz wieder einen langen Anstieg in Angriff zu nehmen. Wer diese Herausforderung geschafft hat, der war auch schon fast bereit, die dritte Disziplin in Angriff zu nehmen.

Nachdem die Radfahrer nach 12 Kilometern und ungefähr 200 Höhenmetern ihr Fahrrad in der Wechselzone abgestellt hatten, folgte der letzte und für viele wohl auch anstrengendste Teil des Cross-Triathlons: das Laufen.

Auch hier wurden die Kräfte der Sportler gleich zu Beginn der Laufstrecke stark beansprucht. Die 3 Kilometer lange Strecke führte dieses Jahr durch das Feriendorf oberhalb des Alb-Bads.

Bevor der Endspurt erfolgte, durften alle Läufer noch eine Runde um den kompletten Sportplatz drehen.

Unter der Motivation des Moderators Achim Wahl liefen alle Teilnehmer glücklich und zufrieden mit sich selbst aber teilweise auch völlig erschöpft durchs Ziel. Auch die Zuschauer feuerten ihre Favoriten an, sobald sie nach dem Schwimmen, Radfahren und Laufen jeweils zu sehen waren.

 

Zur Erinnerung an ihre großartigen Leistungen erhielten die Teilnehmer ein Cross-Triathlon T-Shirt.

Im Ziel konnten sich die Sportler mit Getränken, Obst und Müsliriegeln wieder stärken, während alle sehnsüchtig auf ihre Ergebnisse warteten.

Folgende Teilnehmer schafften es aufs Treppchen:

Herren:

  1. Platz: Tim Ströhle - 55 min. 57 sec
  2. Platz: Bernd Weis - 56 min.
  3. Platz: Frank Alber - 56 min 26 sec

Frauen:

  1. Platz: Barbara Alber – 55 min. 54 sec
  2. Platz: Ariane Füllemann - 1 h, 1 min. 49 sec
  3. Platz: Sara Wahl - 1 h, 8 min

Teams:

  1. Platz: Niklas Müller, Klemens Müller, Fabian Buck – 52 min. 57 sec
  2. Platz: Mario Wahl, Leo Wahl, Lukas Rehm - 55 min. 35 sec
  3. Platz: Marlon Lamour, Tobias Bohnacker, Wolfgang Uhlmann - 59 min. 13 sec

 

Ein großer Dank gilt an alle Helfer, die auf der Rad- und Laufstrecke, im Schwimmbad und beim Sportplatz im Einsatz waren, um den Triathleten einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen.

Besucherzähler

Heute 12

Gestern 75

Woche 259

Monat 1383

Insgesamt 554664

Aktuell sind 57 Gäste und keine Mitglieder online

Anschrift

SV Westerheim 1930 e.V.

Postfach 1128

72589 Westerheim
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!