3sechzig Aktiv Optik Alb-Camping Westerheim ALFA TOOLS Spezialmaschinenfabrik GmbH Apotheke Westerheim Auto Füllemann Autohaus Hirning und Waschpark GmbH Bäckerei Stehle Basler Versicherungen Linus Wahl Bauer Bedachungen GmbH Bernd Meffle GmbH Bikecenter Alb Bleher Projekte GmbH Brillengallerie Bubeck Lüftungstechnik Burkhardt Fruchtsäfte GmbH & Co. KG Enderle CNC-Zerspanungstechnik KG Erdbau E. Nille GmbH & Co. KG Eric's Fahrschulde Weiss Farben Priel GmbH Gasthof Sonne Gasthof zum Adler Geflügelhof Rehm Hofladen GbR Gemeindeverwaltung Westerheim Getränke Mangold GmbH Gipser Schwenkedel GmbH & Co. KG Gravuren & Lasterbeschriftung Baumeister Guggenmos Whirlpool GmbH Hagmayer & Renner GmbH HAIR fashion by Tim Lang Heizungsbau Ewald Rehm Hofmeister-Dienstleistungs GmbH Hotel Gasthof Rössle Goll GmbH ib Frank GmbH Kaiser Brauerei Kneer GmbH Kneer Mechanik UG & Co. KG MEBA Metallbandsägemaschinen GmbH Metzgerei Riek Milchwerke Schwaben eG Peter Staudenmayer pirker + pfeiffer ingenieure GmbH & Co. KG Rehm Landmaschinen Reparaturwerkstatt Auer Restaurant Tria Ritter Alb GmbH & Co. KG ROMA KG Sailer & Büdinger GmbH & Co. KG Schäfer GmbH Schweizer Bau GmbH Sparkasse Ulm Steffi's Frisörstadl Volksbank Laichingen Alb eG Wolfgang Stäudle e.K. Württembergische Versicherung Albbäckerei WörzA. Staudenmaier SchotterwerkeRichard Baumann HaustechnikLandmetzgerei SchmutzFahrschule Stotz und MüllerR. Lukas ZahnmedizinMYGYM FeldstettenWäschefabrik KneerMeisterbetrieb WeissingerAllianz Andreas SöllBachhofer DachtenikBraun SchmierstoffePatrick Weiss SchreinermeisterSchuhaus Walter (Jowa)

Am Samstag den 25.11 fand das alljährliche Westerheimer Volleyballturnier statt. Nach dem letztjährigen Ausflug in die Heroldstatter Berghalle konnte das Turnier dieses Jahr wieder in der heimischen Albhalle stattfinden. Ganze 16 Mannschaften duellierten sich und spielten den Turniersieg aus, darunter 3 eigene Westerheimer Mannschaften.

In 4 Gruppen wurden zunächst die vorderen 8 Plätze und die hinteren 8 Plätze getrennt, in dem die Gruppenersten und Gruppenzweiten aufstiegen, während die Gruppendritten und -vierten abstiegen. In der Gruppenphase tat sich das Westerheimer Team Gummibärenbande sehr schwer und konnte keines der drei Spiele für sich entscheiden, auch wenn einige Spiele lange offen blieben und auch durchaus auch gewonnen hätten können. Ähnlich beim 2. Westerheimer Team Quick Service. In den 3 engen Spielen konnte das Team lediglich einmal die Oberhand behalten und als Sieger vom Platz gehen. Bemerkenswerterweise siegte man ausgerechnet gegen den späteren Turniersieger. Somit stiegen diese beiden Teams ab und spielten um die Plätze 9-16. Das dritte Westerheimer Team konnte indes mehr überzeugen. Der Treffnixtrupp konnte 2 seiner 3 Begegnungen gewinnen und somit als Zweitplazierter in die Runde der besten 8 einziehen. An die tolle Vorrunde konnte jedoch nicht angeschlossen werden. In den folgenden Spielen konnte man einfach nicht mehr gewinnen und spielte so schließlich um Platz 7 und 8. Leider wurde auch dieses Spiel verloren. Dennoch steht am Ende ein sehr achtbarer Platz 8 für unser Team Treffnixtrupp. 
Quick Service tat sich in seiner Gruppe ebenfalls schwer. Hier kam es zum Duell der Gummibärenbande gegen Quick Service, das ultimative Derby. Beide Teams waren bis zu den Ohrenspitzen motiviert die Oberhand zu behalten und das Spiel zu gewinnen. Es gestaltete sich ein sehr ausgeglichenes Spiel mit vielen Führungswechseln. Am Ende konnte die Gummibärenbande mit 20:18 gewinnen.
So konnte Quick Service trotz schlagbarer Gegner keinen Sieg davontragen. Im Spiel um die rote Laterne konnte Quick Service jedoch nochmals überzeugen und beide Sätze für sich gestalten. Ein versöhnlicher Abschluss obwohl hier deutlich mehr möglich gewesen werden. 
Die Gummibärenbande konnte neben ihrem Sieg gegen Quick Service zusätzlich noch ein Spiel gewinnen. Dadurch spielten sie um die Plätze 11 und 12. Das Platzierungsspiel wurde letztlich nachdem der erste Satz verloren war noch im zweiten Satz gedreht und damit um einen Punkt gewonnen, wodurch der 11. Platz gesichert war. 
Somit konnte der SVW am Heimturnier den 8, 11 und 15 Platz erreichen. In einem sehr ausgeglichenen Turnier fehlte an diesem Tag oft das nötige Glück, das höhere Platzierungen ermöglicht hätte. Überzeugen konnten unsere Nachbarn aus Laichingen, die mit ihrem beiden Teams den Sieger auf Platz 2 und 3 flankierten. Glücklicher Sieger war am Ende das Team Open Air aus Lehr.
Nach dem Turnier wurde der Abend erfolgreich beim gemütlichen Zusammensitzen der Teams in der Gaststätte Albhalle vollendet. Danke an alle Volleyballer für euren Einsatz. Ohne euch wäre das Turnier nicht umsetzbar gewesen.

Platz 1 - Open Air (Lehr)

Platz 2 - One Peace (Laichingen)

Platz 3 - Höhenflug (Laichingen)

Platz 4

Platz 5

Platz 6

Platz 7

Platz 8 - Treffnixtrupp

Für den SVW spielten: Martin Schneck, Dieter Bargen, Fabienne Rauschmaier, Benjamin Bargen, Justus von Nathusius, Andrea Wilczek, Lena Schmid, Magnus Tritschler

Platz 9

Platz 10

Platz 11 - Gummibärenbande (SVW)

Für den SVW spielten: Nikola Rauschmaier, Leni Klebba, Noel Alimovic, Nicolaj Wenisch, Tamara Simon, Selina Schneck und Konstantin Grupp

Platz 12

Platz 13

Platz 14

Platz 15 - Quick Service (SVW)

Für den SVW spielten: Florian Schneck, Franziska Schrade, Paul Messer, Dennis Baumeister, Lea Schwenk, Vanessa Bauer und Michel Baumeister (nicht im Bild).

Platz 16

(geschrieben von Florian Schneck)

Besucherzähler

Heute 83

Gestern 129

Woche 422

Monat 1354

Insgesamt 1135925

Aktuell sind 33 Gäste und keine Mitglieder online

Anschrift

SV Westerheim 1930 e.V.

Postfach 1128

72589 Westerheim
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.