AH mit 3:2 Sieg in Donnstetten

[Howie] Auch das 2. Aufeinandertreffen in diesem Jahr mit dem Nachbarn aus Donnstetten konnte die AH siegreich gestalten. Im Rahmen des Schlachtfestes der Sportfreunde Donnstetten hat dieses Spiel am Samstag 2. November stattgefunden. Einige AH´ler waren wie bereits im letzten Jahr nach Donnstetten gewandert.

Gleich zu Beginn gab es den großen Schreck für den SVW. Nach einem langen Ball verdrehte sich Daniel Stark das Knie. Weitere Untersuchungen stehen noch aus. Hoffen wir, dass es nicht so schlimm ist. Auf jeden Fall wünschen wir eine schnelle Genesung! Nach dem Spiel schaute er mit Bandage und Krücken noch in der Kabine vorbei.

Der fast 80-jährige Schiedsrichter hatte sich 8 Wochen vor der Partie extra noch ein neues Kniegelenk einsetzen lassen.

Die Gastgeber waren besser in die Partie gestartet und hatten einige gute Chancen. Erst Mitte der ersten Hälfte wurde der SVW auch gefährlich. Nach einem langen Einwurf von Heiko Kneer musste Marlon Lamour den Ball eigentlich im Tor unterbringen, aber die Donnstetter konnten die Situation mit letzter Kraft bereinigen. Kurz vor der Halbzeitpause machte es Marlon dann besser: einen langen Ball von Heinz Göser auf den linken Flügel flankte er vor das Tor und Leandro da Silva vollendete zur 1:0 Führung.

Zum Start der 2. Hälfte war Donnstetten wieder zielstrebiger. Nach einem Foul von Jochen Schweizer zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Donnstetten konnte den Strafstoß zum 1:1 nutzen. Nur kurz darauf knallte ein Distanzschuss an die Latte des SVW Tores, Frank Zaremba hatte da noch die Hand dran.

Der SVW spielte danach deutlich besser und nach Vorlage von Heiko Kneer erzielte Marlon Lamour das Führungstor.

Das 3:1 für den SVW erzielte Steffen Authaler nach einem lang getretenen Eckball von Heiko Kneer. Den Kopfball konnte der Torhüter noch entschärfen, der anschließende Schuss landete im Netz.

Den Gastgebern gelang mit einem über die Mauer geschossenen Freistoss nur noch der Anschlusstreffer zum 3:2.

Anschließend saß man noch gemütlich im Sportheim zusammen und genoss die Schlachtplatte.

 

hinten von links: Steffen Authaler, Julian Rehm, Daniel Stark, Leandro da Silva, Frank Zaremba, Tobias Tritschler, Jochen Schweizer, Marlon Lamour

vorne von links: Heiko Kneer, Edgar Rehm, Andreas Troll, Markus Kässer, Heinz Göser, Udo Buck

 

 Da zeigt der Daumen schon wieder nach oben: Daniel Stark und Karl Baurschafter kamen nach der Untersuchung im Krankenhaus noch in die Kabine.

Besucherzähler

Heute 61

Gestern 238

Woche 744

Monat 3351

Insgesamt 564645

Aktuell sind 132 Gäste und keine Mitglieder online

Anschrift

SV Westerheim 1930 e.V.

Postfach 1128

72589 Westerheim
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!