3sechzig Aktiv Optik Alb-Camping Westerheim ALFA TOOLS Spezialmaschinenfabrik GmbH Apotheke Westerheim Auto Füllemann Autohaus Hirning und Waschpark GmbH Bäckerei Stehle Basler Versicherungen Linus Wahl Bauer Bedachungen GmbH Bernd Meffle GmbH Bikecenter Alb Bleher Projekte GmbH Brillengallerie Bubeck Lüftungstechnik Burkhardt Fruchtsäfte GmbH & Co. KG Enderle CNC-Zerspanungstechnik KG Erdbau E. Nille GmbH & Co. KG Eric's Fahrschulde Weiss Farben Priel GmbH Gasthof Sonne Gasthof zum Adler Geflügelhof Rehm Hofladen GbR Gemeindeverwaltung Westerheim Getränke Mangold GmbH Gipser Schwenkedel GmbH & Co. KG Gravuren & Lasterbeschriftung Baumeister Guggenmos Whirlpool GmbH Hagmayer & Renner GmbH HAIR fashion by Tim Lang Heizungsbau Ewald Rehm Hofmeister-Dienstleistungs GmbH Hotel Gasthof Rössle Goll GmbH ib Frank GmbH Kaiser Brauerei Kneer GmbH Kneer Mechanik UG & Co. KG MEBA Metallbandsägemaschinen GmbH Metzgerei Riek Milchwerke Schwaben eG Peter Staudenmayer pirker + pfeiffer ingenieure GmbH & Co. KG Rehm Landmaschinen Reparaturwerkstatt Auer Restaurant Tria Ritter Alb GmbH & Co. KG ROMA KG Sailer & Büdinger GmbH & Co. KG Schäfer GmbH Schweizer Bau GmbH Sparkasse Ulm Steffi's Frisörstadl Volksbank Laichingen Alb eG Wolfgang Stäudle e.K. Württembergische Versicherung Albbäckerei WörzA. Staudenmaier SchotterwerkeRichard Baumann HaustechnikLandmetzgerei SchmutzFahrschule Stotz und MüllerR. Lukas ZahnmedizinMYGYM FeldstettenWäschefabrik KneerMeisterbetrieb WeissingerAllianz Andreas SöllBachhofer DachtenikBraun SchmierstoffePatrick Weiss SchreinermeisterSchuhaus Walter (Jowa)

SV Westerheim 1930 e.V.
Fussball, Turnen, Schwimmen, Ski/Fahrrad, Tischtennis, Volleyball

Nächste Termine

  • 22. März
    SVW Mitgliederversammlung
  • 28. - 30. Juni
    SVW Sportwochenende
  • 13. Juli
    SVW Ausflug
  • 22. September
    SVW Schlachtfest
  • 10. November
    SVW Volleyballturnier
  • 16. November
    SVW Jahresfeier
  • 30. November
    SVW Winterzauber Kinder & Jugend Weihnaachtsfeier
  • 29. Dezember
    SVW AH Kuttelfest

(Markus) Die Vorbereitungen der D-Jugend begannen mit einer intensiven Turnierphase, in der verschiedene Aufstellungen, teils jahrgangsbezogen, erprobt wurden. Trotz der Herausforderung, die sich durch die Urlaubs- und krankheitsbedingten Ausfälle, einschließlich der Teilnahme von E1-Spielern, ergab, zählte die Mannschaft mittlerweile stolze 22 aktive Kicker. Von Anfang Dezember bis zu den HallenMasters 2024 nahm die D-Mannschaft an insgesamt 10 Hallenturnieren teil. In der Hallenmeisterschaft erreichte man die zweite Vorrunde.

In Jesingen, Ringingen, Allmendingen und Blaubeuren erreichte das Team jeweils Platz 9, in Laichingen Platz 10 und beim letzten Turnier in Oberelchingen Platz 5. Der Start ins zweite Hallenmasters-Wochenende war der D-Jugend gewidmet, mit zwei aufeinanderfolgenden Turnieren. In der stark besetzten Vormittagsgruppe mit Teams wie Westerheim, Ringingen/Erbach, Allmendingen Alb Hochsträß I und Haussen/Überkingen (als Ersatz für Neu Ulm) sowie der Gruppe Schwarz mit Biberach, Pfullingen, Allmendingen Alb Hochsträß II und Römerstein präsentierte sich die Mannschaft in unterschiedlichen Facetten. Trotz einer anfänglichen 1:3-Niederlage gegen SGM Hausen/Überkingen zeigte die D-Jugend im Verlauf des Turniers eine enorme Leistungssteigerung. Das zweite Spiel gegen Ringingen Erbach wurde mit einem überzeugenden 6:0-Sieg gemeistert, und im entscheidenden letzten Gruppenspiel gegen SGM Allmendingen Alb Hochsträß I erkämpften sie sich mit einem 2:1-Sieg den Einzug ins Halbfinale. Das Halbfinalspiel der D-Jugend gegen den FV Biberach war ein wahrhaft spektakuläres Fußballereignis, das von Beginn an die Zuschauer in seinen Bann zog. Die D-Jugend zeigte von der ersten Minute an, dass sie nicht nur mitspielen, sondern das Spiel dominieren wollte. Mit einer engen Manndeckung, aggressivem Pressing gegen den Ball und beeindruckendem Kombinationsfußball übernahmen die jungen Kicker des SVW das Zepter. Bereits früh in der Partie gelang Mikael Schneider ein herausragendes Tor, das das Publikum in Jubel versetzte und den SVW mit 1:0 in Führung brachte. In den folgenden Minuten erlebten die Zuschauer ein munteres und hochspannendes Spiel, in dem beide Mannschaften eine enge Manndeckung aufrechterhielten. Die Torspieler auf beiden Seiten zeigten ihre Klasse und hielten ihre Kästen sauber. Trotz eines leichten Chancenplus für den SVW gelang es nicht, weitere Tore zu erzielen. In der neunten Spielminute gelang dem FV Biberach der Ausgleich, und die Spannung erreichte ihren Höhepunkt. In der letzten Minute des Spiels gab es auf beiden Seiten weitere Chancen, doch die herausragenden Leistungen der Torspieler verhinderten weitere Treffer. Nach zehn intensiven Spielminuten stand es 1:1, und die Entscheidung musste im Zehnmeterschießen fallen. Die Dramaturgie dieses Zehnmeterschießens war kaum zu überbieten. Am Ende setzte sich der FV Biberach mit 2:1 glücklich durch und zog ins Finale ein. Das Spiel um den 3. Platz gegen Haussen/Überkingen war ein emotionsgeladenes und fesselndes Duell, das die Zuschauer von Anfang bis Ende in Atem hielt. Die junge Mannschaft des SVW war hochmotiviert und wollte nach der knappen Niederlage im Halbfinale unbedingt den 3. Platz erreichen. Der Spielverlauf gestaltete sich anders als erwartet, als Haussen/Überkingen kurz nach Beginn des Spiels mit 2:0 in Führung ging. Viele, die die vorherigen Spiele der D-Jugend verfolgt hatten, fürchteten nun, dass die Köpfe der Spieler gesenkt würden und das Spiel vorzeitig entschieden sei. Doch die Mannschaft zeigte beeindruckende Moral und Siegeswillen. Nach dem 2:1 Anschlusstreffer erhöhte Haussen/Überkingen erneut auf 3:1. Zu diesem Zeitpunkt schien das Spiel eine klare Richtung einzuschlagen. Doch der SVW kämpfte sich zurück. In einer atemberaubenden Aufholjagd glich die Mannschaft zum 3:3 aus und hatte sogar kurz vor Schluss die Chance auf den Führungstreffer. Trotz intensiver Bemühungen blieb es beim 3:3, und erneut musste die Entscheidung im Zehnmeterschießen fallen. Das Zehnmeterschießen war erneut von hoher Dramatik geprägt. Es gab verschossene, verwandelte und gehaltene Elfmeter auf beiden Seiten. In diesem nervenaufreibenden Duell behielt der SVW schließlich die Oberhand, und gewann mit 2:0.

Der Jubel der Spieler und der Beifall der Zuschauer kannten keine Grenzen. Die D-Jugend hatte Unglaubliches erreicht und mit Platz 3 den mehr als verdienten Erfolg erkämpft. Dieser emotionale Moment wird den Kindern, Eltern und Zuschauern lange in Erinnerung bleiben und zeigt das Potenzial und den unerschütterlichen Kampfgeist dieser talentierten Mannschaft. Glückwunsch zu dieser beeindruckenden Leistung! Das Finale gewann der FV Biberach gegen VFL Pfullingen klar mit 4:1. Herzlichen Glückwunsch an den Turniersieger und den zweit Platzierten.

Ein weiterer Dank geht an die Sponsoren dieses D-Jugendturniers. Die Backerei Stehle und die MH Projektmanagement & Consulting GmbH aus Westerheim.

Für den SVW spielten: Andrei Condrat (TW/K), Mickael Schneider, Moritz Weiß, Hannes Ramminger, Miguel Brosch, Georgius Voultsidis, Lukas Baumeister, Ben Kneer, Konrad Menzen und David Mitterwald

HallenMaster D-Junioren Nachmittags Turnier:

Am Nachmittag stand das zweite D-Jugendturnier auf dem Programm. In der Gruppe Rot traten die Mannschaften vom SV Westerheim, SV Hülben I, SGM Donzdorf/Reichenbach und TSV Jesingen II an, während in der Gruppe Rot SV Hülben II, TuS Metzingen, TSV Jesingen I und TSG Söflingen gegeneinander antraten. Das Turnier begann mit der Partie des SV Westerheim gegen SGM Donzdorf/Reichenbach. Der SVW zeigte von Beginn an eine solide Leistung, schuf sich einige Chancen und überzeugte durch eine gute Manndeckung und effektive Arbeit gegen den Ball. Trotz schöner Angriffe und einer stabilen Abwehr endete das Spiel torlos mit einem 0:0. Ein solider Start ins Turnier. Im zweiten Gruppenspiel gegen Hülben I lief es anders. Die Nachwuchsspieler des SVW standen zu weit vom Gegner entfernt, was diesen besser ins Spiel kommen ließ. Das Resultat war eine 1:5 Niederlage. In der Spielpause zwischen den Begegnungen wurde die Niederlage aufgearbeitet, und die Mannschaft erhielt motivierende Worte. Im letzten Gruppenspiel gegen Jesingen II geriet der SVW frühzeitig in Rückstand. Die Verunsicherung war spürbar, und obwohl zwei Treffer erzielt wurden, endete das Spiel mit einer deutlichen 2:8 Niederlage. In den Halbfinalen setzten sich der TuS Metzingen mit 1:0 gegen TSV Jesingen und die TSG Söflingen mit 4:0 gegen SGM Donzdorf/Reichenbach durch. Für den SVW ging es dann im Spiel um Platz 7 gegen den SV Hülben II. Die Mannschaft war hoch motiviert, doch die Verunsicherung blieb spürbar. Trotz Kampfgeist und einem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer endete das Spiel mit einer 1:3 Niederlage gegen Hülben II. Im Finale gewann die TSG Söflingen mit 3:0 gegen den TuS Metzingen, während sich der TSV Jesingen II den 3. Platz sicherte, indem er die SGM Donzdorf/Reichenbach mit 7:0 besiegte. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner. Ein herzlicher Dank geht an die Sponsoren dieses D-Jugendturniers, Patrick Weiss Schreinermeister aus Laichingen und Alfa Tools Spezialmaschinenfabrik GmbH aus Westerheim.
Die D-Jugend möchte sich zudem bei der Organisation, den Sponsoren, den Eltern für die Bewirtung und das Kuchenbacken, sowie bei allen freiwilligen Helfern bedanken, die zu diesem gelungenen Turnier beigetragen haben.

Für den SVW spielten: Ben Stehle (TW/K), Lina Füller, Stefan Boconca, Niklas Böttcher, Bogdan Petrov, Jens Buck, Florian Krug, Jannik Kummer, Luca Häberle und Daniel Bauer.

Besucherzähler

Heute 13

Gestern 137

Woche 150

Monat 563

Insgesamt 1122755

Aktuell sind 13 Gäste und keine Mitglieder online

Anschrift

SV Westerheim 1930 e.V.

Postfach 1128

72589 Westerheim
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.