✉ volleyball@sv-westerheim.de

Möchtest du mitspielen, dann komm einfach Donnerstags 19:00 Uhr oder um 20:00 Uhr vorbei oder kontaktiere uns per Mail. mehr

Abteilungsleiter Volleyball

Dominik Dolejsi

Unerschütterlich zeigt sich der SVW am Heimturnier

  • Veröffentlicht: Sonntag, 13. November 2022 10:45
  • Geschrieben von Konstantin Grupp
  • Zugriffe: 133

Im letzten Bericht gab es bereits den Rückblick des Chill-Teams. Im folgenden den Rückblick von Westerheim 1.

Im Team Westerheim 1 spielten folgende Spieler: Paul Messer, Mara Guariento, Domenik Dolejsi, Benjamin Bargen, Nikolaj Wenisch, Magnus Tritschler und Ronja Baumeister.

Das Turnier wurde in 2 Gruppen unterteilt. Westerheim 1 war in Gruppe 1 und hatte somit vier Konkurrenten in der Gruppenphase.

Das erste Spiel wurde gegen die Mannschaft Kondagda gespielt. Hier war es für Westerheim 1 sehr wichtig zu gewinnen, da hier ebenfalls einige Volleyballer vom SV Westerheim mitgespielt haben. Gleich zum Start hat Westerheim 1 mit den Punkten gut vorgelegt. Kondagda hat allerdings nicht nach gelassen und versuchte zu folgen. Doch Westerheim 1 war die stärkere Mannschaft und gewann den ersten Satz. Beim 2. Satz war der Ehrgeiz und der Anspruch noch einmal zu gewinnen sehr groß im Team. Westerheim 1 setzte Kondaga gleich unter Druck und konnte ebenso wieder mit den Punkten voraus ziehen. Allerdings konnte Kondaga dieses Mal nicht so gut nach ziehen und Westerheim 1 gewann auch den 2. Satz.

Beim 2. Spiel traf Westerheim 1 auf die Mannschaft FC Häberle (gute bekannte aus Laichingen/Merklingen). Der Wille war groß, das nächste Spiel ebenfalls zu gewinnen. Beim ersten Satz war der Punktestand auch sehr ausgeglichen und die Mannschaften waren ungefähr gleich stark. Somit schaukelte sich der Punktestand langsam in die Höhe. Leider konnte gegen Ende der FC Häberle noch einige Punkte für sich gewinnen und gewann somit den ersten Satz. Beim zweiten Satz legte der FC Häberle gleich gut vor und Westerheim 1 versuchte zu folgen. Dies klappte auch relativ gut, doch leider konnte FC häberle auch den zweiten Satz für sich gewinnen.

Das dritte Spiel wurde gegen das Team Uschis Nagelstudio gespielt. Das Team war mitunter auch eines der Turnierfavoriten. Westerheim 1 lässt sich aber dadurch nicht runter ziehen und war voller Eifer, auch hier einige Punkte zu machen. Man merke von Anfang an, dass Uschis Nagelstudio eindeutig die bessere Mannschaft war. Westerheim 1 machte allerdings trotzdem einige Punkte und nutze die schwachen Momente von Uschis Nagelstudio gnadenlos aus. Leider verletzte sich bei diesem Spiel ein Mitspieler von Westerheim 1 bei einem Angriff an der Hand, dass er leider das Turnier nur noch von der Bank aus mit verfolgen konnte.

Das letzte Spiel in der Gruppenrunde fand gegen Tomix (Tomerdingen) statt. Tomix war auch eine Mannschaft die zu den Top 3 in diesem Turnier gehörte. Westerheim 1 konnte sich glücklicherweise noch ein Mitspieler aus der Mannschaft Kondaga leihen, damit man wie gewohnt zu sechst weiter spielen konnte. Tomix hat von Anfang an sehr stark gespielt, womit sie im ersten Satz gleich mit vielen Punkte in Führung gehen konnten. Bei Westerheim 1 war leider komplett der Wurm drin. Allerdings konnten im zweiten Satz mit einer Aufschlagsserie gleich 5 Punkte wieder aufgeholt werden. Durch fehlerhafte Angaben und Zuspiele von Tomix konnte Westerheim 1 noch weitere Punkte holen. Das Spiel gewann Tomix.

Das letzte Spiel für Westerheim folgte dann um den Platz sieben und acht des Turniers gegen Asch Oldies. Für dieses Spiel wurde ein Mitspieler vom Chill Team ausgeliehen. Hier war schon im ersten Satz Westerheim 1 ganz klar die stärkere Mannschaft. Durch gutes Zuspiel und starke Angriffe konnte Westerheim 1 schnell hoch in Führung gehen. Beim zweiten Satz konnte Westerheim 1 die gute Spielweise weiter führen. Allerdings beim Satzball hatte die Mannschaft ein paar Schwierigkeiten und hat noch 3 Punkte dem gegnerischen Team geschenkt, bis Westerheim 1 dann das Spiel mit einem Sieg beenden konnte.

Grundsätzlich kann man über die einzelne Leistung der Spieler überhaupt keine Kritik aussprechen. Jeder einzelne hat seine Leistung im Turnier nochmals übertroffen und gezeigt was er in den Trainings gelernt hat.

Jedes einzelne Spiel verlief total fair und auf freundschaftlicher Basis. Falls ein Fehler gemacht wurde, wurde dieser nicht ausdiskutiert oder verheimlicht sondern von den einzelnen Spieler sofort zugegeben, falls der Schiedsrichter diesen nicht korrekt gesehen hat. Als Fazit des Turniers kann man sagen: es war ein absolut erfolgreiches Freizeit-Volleyball Turnier mit jeder Menge Spaß für jeden einzelnen Teilnehmer. So freuen wir uns schon heute auf unser nächstes Freizeitvolleyballturnier am 12. November 2023, welches dann auch hoffentlich wieder in unserer Heimathalle stattfinden kann.

Besucherzähler

Heute 256

Gestern 236

Woche 1330

Monat 2477

Insgesamt 1011527

Aktuell sind 16 Gäste und keine Mitglieder online

Anschrift

SV Westerheim 1930 e.V.

Postfach 1128

72589 Westerheim
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!