Am Sportlerball war einiges geboten

Mit viel Tanz konnten wir unseren diesjährigen Sportlerball veranstalten. Um die diesjährigen Highlights zu feiern warfen sich unsere Gäste in ihre schicksten Kleider und Anzüge. Wir freuten uns über das Erscheinen unserer Ehrenmitglieder, unseren Bürgermeister Hartmut Walz sowie Bürgermeisterin Christa Bail von unserer Partnergemeinde Westerheim Allgäu. Ebenso war der FC Westerheim vertreten. Ganz besonders möchten wir uns natürlich bei allen Sponsoren und Gönnern bedanken, welche unser aktives Vereinsleben und unsere Veranstaltungen erst möglich machen.

Durch das Programm führten uns Lena Walter und Luis Uhlmann, die auf eine charmante Art und Weise durch den ersten Teil des Abends begleiteten. Unsere jungen Rope-Skipping-Gruppen zeigten verschiedene beeindruckende Tricks aus der Seilsprungkunst. Dabei gilt der Dank nicht nur an die jungen Mädels, sondern auch an die Trainerinnen Sophia Goller, Lena Walter, Jessica Bauerschafter, Nina Gutbrod, Ines Gutbrod und Carina Gutbrod, welche die Choreografie mit ihnen einstudierten.

Danach konnten unsere Zuschauer Joschuar Rauschmeier und Max Göser vom TSV Laichingen bestaunen. Die Kunstturner zeigten ihr Können am Reck. Unter viel Applaus führten die beiden mit großen Kraftanstrengungen ihre Kür vor. Zum Abschluss führten die unsere Jazzmädels einen gut einstudierten Showtanz vor, welcher von Elke Koch-Gutbrod einstudiert wurde.

Neben den beeindruckenden Showeinlagen durften wir auch mehrere Leistungen und Mitglieder mit großem Engagement ehren. So auch unsere Fußball B-Jugend, welche trainiert von Jens Füller und Richard Tritschler ein Triple gewinnen konnte. Sie holten den Bezirkspokal, die Meisterschaft in der Bezirksklasse und schafften den Aufstieg in die Verbandsstaffel Süd. Damit stellen wir die erste Jugendmannschaft auf der Laichinger Alb, welche in der Verbandsstaffel spielt.

Vor 50 Jahren startete die Punktejagd. Damals haben Josef Rehm, Franz Ramminger und Pius Tritschler unsere Tischtennisabteilung gegründet. Dafür ehrten der Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern und wir die anwesenden Gründungsmitglieder Josef Rehm, Franz Ramminger und Pius Tritschler. Josef Rehm kann sich dabei noch ganz genau an die Anfänge erinnern. Er gab einen ausführlichen Einblick in dem von Albert Goll gedrehten Film. Zu den Tischtennisspielern der ersten Stunde gehörten neben den erwähnten auch Gerhard Baumeister, Herbert Glöckler und Anton Koch. Ihr erstes Punktspiel bestritt die neue Gruppe am 14. September 1969, welches zwar verloren wurde aber dennoch einen ersten Meilenstein darstellt. Für die Punktespiele mussten stets große Strecken zurückgelegt werden, erst mit der Kreisreform wurden die Strecken deutlich kürzer. Neben vielen Erfolgen im Laufe der Jahre ist aber stets die Kameradschaft und der Zusammenhalt wichtig. Deshalb können wir nun nach 50 Jahren nicht nur auf eine stolze Geschichte zurückblicken, sondern haben auch Grundsteine für die Zukunft geschaffen.

Unsere Tischtennis-Jugendmannschaft kann einen großen Erfolg feiern. Die Mannschaft wurde Meister und konnte somit den Aufstieg in die Bezirksliga schaffen. Dies ist bisher einmalig für eine Westerheimer Jugendmannschaft im Tischtennis. Bereits die Herbstmeisterschaft zeigte mit 12:0 Punkten eine klare Überlegenheit. Die Meisterschaft konnte mit 20:4 Punkten gesichert werden. Für den Aufstieg kämpften Alex Kneer, Fabian Ramminger, Lukas Tritschler, Moritz Wiume, Fabio Ramminger und die beiden Trainer Sebastian Payer und Elmar Sailer.

Zum Abschluss wurde die Tombola ausgelost. Jeder Gast hatte dabei am Eingang sein kostenloses Los erhalten und konnte mitfiebern, um die hochwertigen Preise abzustauben. Zu gewinnen gab es einen Multifunktionellen Bürostuhl gesponsert von der Firma Stäudle aus Laichingen, ein Paar moderne Alpinskier (Sport Bauknecht), ein Akkuschrauber im Wert von 600 € (Maschinen und Werkzeuge Wegst), Gutschein für einen Familieneinkauf (Jowa Walter Schuhe), 100 € Einkaufsgutschein (Walter Schuhe und Mode), 4 Karten für das Bundesligaspiel Augsburg gegen Wolfsburg (Augsburg), 4 Karten für das Bundesligaspiel Hoffenheim gegen Mainz (Hoffenheim), 4 Karten für ein 2. Bundesligaspiel in Heidenheim (Heidenheim) und eine Prowin WC-Bürste inkl. Reinigungsschaum (Andrea Autenrieth). Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals ausdrücklich bei den Sponsoren der Preise bedanken. Des weiteren möchten wir uns bei der Firma Epple bedanken, welche uns Leinwand und Beamer bereitgestellt hatten.

Wir freuen uns, dass mit dem Sportlerball ein neues Highlight im Westerheim Festkalender verankert werden kann.

Besucherzähler

Heute 110

Gestern 397

Woche 2225

Monat 110

Insgesamt 987313

Aktuell sind 32 Gäste und keine Mitglieder online

Anschrift

SV Westerheim 1930 e.V.

Postfach 1128

72589 Westerheim
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!