SVW II fährt nächsten Dreier ein

Gegen den mit zu den Meisterschaftsfavoriten zählenden TSV Berghülen fuhren die Jungs von Trainer Andy Troll den nächsten Dreier ein. Die Art und Weise, wie dieser Sieg errungen wurde, nötigt dem Betrachter doch großen Respekt ab. Zunächst aber lenkte Fabian Ramminger einen Schuss der Gäste an die Unterkante der Latte, von wo aus der Ball auf die Linie und dann wieder ins Feld zurücksprang (Bild).

Danach bekam der SVW II das Spiel jedoch immer besser in Griff. Den ersten richtigen Warnschuss feuerte Hasan Simsek ab. Sein Schuss konnte jedoch in der 39. Minute vom Gästekeeper gehalten werden. Nur eine Zeigerumdrehung später war es dann aber soweit. Mike Baumeister bugsierte den Ball per Kopf zum viel umjubelten 1:0 über die Linie. Doch es sollte noch besser kommen. Nach herrlichem Zuspiel von Niklas Ramminger erhöhte Torjäger Florian Schneck fast mit dem Pausenpfiff auf 2:0.

Kurz nach Wiederanpfiff erschallte die Torhymne bereits wieder aus den erstmals in Betrieb genommenen Lautsprechern. Dieses Mal konnte sich Hasan Simsek nach schöner Vorarbeit von Florian Schneck in die Torschützenliste eintragen. Doch Berghülen wollte sich auch nach dem klaren 0:3 Rückstand noch nicht geschlagen geben. So rettete Fabian Ramminger in der 51. Minute mit schöner Parade. In der 61. Minute war dann allerdings machtlos. An einen hart getretenen Foulelfmeter kam er zwar noch mit den Fäusten ran, konnte einen Einschlag jedoch nicht verhindern. Die Gäste drückten weiter und hatten nur wenige Minuten später mit einem Pfostenschuss Pech. In dieser Phase zeichnete sich vor allem unsere Nummer eins aus, der viele brenzlige Situationen in aller Ruhe entschärfte. Dazwischen starteten unsere Jungs immer wieder Entlastungsangriffe und Florian Schneck sorgte immer wieder für Aufregung im Strafraum der Gäste. Ab der 90. Minute durfte dann noch einmal gezittert werden, da der TSV Berghülen auf 3:2 verkürzen konnte. Als der Schlusspfiff kurze Zeit später ertönte, war der Jubel dann aber groß.

Der SVW II spielte mit: Fabian Ramminger, Luis Uhlmann, Lorenz Moser, Julian Ramminger, Stephan Goll, Hasan Simsek, Mike Baumeister, Simon Füller, Florian Schneck, Niklas Ramminger, Leon Gansloser, Eric Weber, Julian Rehm, Sebastian Götz, Lukas Baumgärtner

Schön war, dass nach dem Spiel sowohl die Spieler aus Berghülen, wie auch aus Albeck noch vor unserem Sportheim auf der Terrasse saßen, und die gemütliche Atmosphäre genossen.

Am kommenden Sonntag gastiert der SVW II in Einsingen, während zur selben Zeit (15.00 Uhr) der SVW I seine Visitenkarte bei den Sportfreunden in Rammingen abgibt.

Zu den nächsten beiden Heimspielen kommt es dann am Sonntag, 27. September. Zunächst trifft der SVW II dann um 13.00 Uhr auf den SV Scharenstetten und um 15.00 Uhr folgt das Spiel des SVW I gegen den FC Neenstetten.

Besucherzähler

Heute 453

Gestern 558

Woche 1620

Monat 16785

Insgesamt 710028

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online

Anschrift

SV Westerheim 1930 e.V.

Postfach 1128

72589 Westerheim
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!