SVW holt im Endspurt 3 Punkte

Kreisliga A1
SF Dornstadt - SV Westerheim 1:2 (1:0)

 

„Das Spiel geht so lange bis der Schiedsrichter abpfeift“ so eine Fußballerweisheit. Dies hätten die Dornstädter beherzigen sollen.

Die Begegnung dann auch zu Beginn ausgeglichen, mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld und ohne wirkliche Chancen zum erfolgreichen Abschluss. Es dauerte dann auch eine Viertelstunde bis der SVW besser ins Spiel kam und erste offensive Akzente setzen konnte. Leider war noch wenig Harmonie im Angriff und die Bälle noch unsauber gespielt. Dadurch blieb die ganz große Möglichkeit zum Torabschluss aus. Die Gastgeber durch Konterspiel gefährlich und versuchten durch schnelle Ballstafetten und weite Bälle die Westerheimer Verteidigung zu bezwingen. Dies gelingt dann auch fünf Minuten vor der Halbzeit und bedeutete den 1:0 Halbzeitstand.

In den zweiten 45 Minuten ist Kampf trumpf. Die Heimelf weiter gefährlich und Fabian Ramminger musste sich mehrmals ins Zeug werfen, um den weiteren Gegentreffer zu verhindern. Der SVW mit seinen Bemühungen weiter erfolglos. Dann die letzten Minuten im Match. Christian Schulz flankt in den Strafraum, Tobias Bohnacker lauert am langen Pfosten, bekommt das Leder vor die Füße und schießt zum Ausgleich ein. Dann das „moderne“ Anspiel der Dornstädter mit dem eröffnenten Rückpass, den der SVW sofort attackiert. Stephan Sonnentag dabei erfolgreich und mit dem Ballgewinn, geht die Line entlang und spielt ins Zentrum zu Florian Schneck, der mit Übersicht zum Siegtreffer einschiebt. Der Schlusspfiff geht fast im Torjubel unter.