SVW I Heimserie hält; SVW II mit Punkteteilung im Derby

SV Westerheim - FC Langenau 5:2

(AGO) Beim Heimspiel des SV Westerheim gegen den FC Langenau erklang fünf Mal die Torhymne und die Stadionsprecherin, Lena Walter, konnte im Anschluss daran ebenso gekonnt, wie auch charmant, einen Torerfolg der Schwarz-Roten, das heißt besser gesagt, der Weinroten verkünden. Denn der SVW spielte an diesem Tag erstmals mit in ihren schicken weinroten Trikots.

Von Beginn an entwickelte sich ein munteres Spielchen und unsere Jungs hatten dabei deutlich mehr Spielanteile. Bereits nach wenigen Minuten hatte der wiedergenesene Lukas Fähndrich die Kugel im Gästetor untergebracht. Der Schiedsrichter wollte jedoch eine knappe Abseitsstellung erkannt haben und versagte diesem Treffer somit die Anerkennung. So dauerte es trotz vieler Chancen bis zur 34. Minute, ehe der wiederum agile Lukas Rehm nach einem schönen Solo (Bild) zum 1:0 vollenden konnte. Die Jungs der Trainer Maric/Dojcinovic hielten das Tempo hoch und so konnte Torjäger Stephan Sonnentag noch vor dem Halbzeitpfiff auf 2:0 erhöhen. In Halbzeit zwei das gleiche Bild. Westerheim drängte und der FC Langenau kam nur selten gefährlich vor das Gehäuse. In der 66. Minute bugsierte Lukas Fähndrich einen Abpraller mit dem Kopf über die Linie und sorgte so für die 3:0 Führung. Und wo es schon einmal lief, wollte der eben eingewechselte Andy Jotz auch nicht nachstehen und baute das Ergebnis in der 68. Minute mit einem Drehschuss auf 4:0 aus. Als der spielfreudige Lukas Fähndrich in der 78. Minute gar noch per Foulelfmeter das 5:0 erzielte, sah es danach aus, als würde dem bis dato punktgleiche FC Langenau noch ein deutlich höheres Debakel bevorstehen.

Doch plötzlich stellte Westerheim den Angriffswirbel ein und lud die Gäste zu Gegenangriffen ein. Nach einer Schludrigkeit in der Abwehr konnte ein Gästestürmer in der 79. Minute das 5:1 erzielen. Derselbe Spieler gelang nur wenige Zeigerumdrehungen danach sogar noch das 5:2. Wäre unser Schlussmann, Lukas Maute, in den Schlussminuten nicht auf Zack gewesen, so wären sogar weitere Treffer für den FC Langenau möglich gewesen.

So blieb es am Ende beim, auch in dieser Höhe verdienten, 5:2 Sieg der Westerheimer.

Der SVW spielte mit: Lukas Maute, Nico Hirschle, Timo Klein, Alexander Ramminger, Tobias Ströhle, Moritz Wiume (85. Niklas Ramminger), Lukas Fähndrich (89. Christian Schulz), Stephan Sonnentag (78. Manuel Füller), Felix Hummel, Maximilian Rieck (65. Andy Jotz), Lukas Rehm

SV Westerheim II - SG Machtolsheim/Merklingen 3:3

Wer hätte das gedacht, dass die erste Mannschaft der Spielgemeinschaft Machtolsheim/Merklingen sich gegen die Zweite des SV Westerheim so schwer tut?

Nach verteiltem Feldspiel in den Anfangsminuten waren die Jungs von Trainer Andy Troll Herr des Geschehens und gingen in der 28. Minute folgerichtig durch ein Kopfballtor von Luis Uhlmann mit 1:0 in Führung. Kaum war der Jubel verhallt, stand es auch schon 1:1. Die Gäste nutzten dabei einen Foulelfmeter, den sie in unserem Gehäuse versenken konnten. Der SVW II lies sich dadurch jedoch nicht aus der Ruhe bringen und starteten immer wieder Angriff um Angriff auf das Tor der SGMMM. Der Erfolg stellte sich noch vor der Pause ein, als Luis Naujoks die erneute Führung erzielen konnte und die Gäste durch ein Eigentor dann gar 1:3 in Rückstand lagen.

Die zahlreichen Zuschauer rieben sich zur Halbzeitpause verwundert die Augen, denn so eine Überlegenheit seitens des SVW hatten sie dann doch nicht erwartet. Nach Wiederanpfiff sollte sich die Lage dann jedoch ändern. Die Spielgemeinschaft erhöhte nun den Druck und konnte bereits in der 52. Minute den Anschlusstreffer erzielen. Das Spiel wogte nun hin und her und auch Westerheim hatte mehrfach die Gelegenheit das Ergebnis zu erhöhen. So scheiterte Max Häberle mit einem Freistoß am Pfosten und auch Sinan Simsek hatte es mehrfach auf dem Fuß einen erneuten Zweitore-Abstand herzustellen. Als Luis Uhlmann nach einem überharten Einsteigen in der 70. Minute glatt rot sah, war der SVW II nur noch zu zehnt. Ab jetzt stand unser junger Schlussmann, Fabian Ramminger, immer wieder im Blickpunkt des Geschehens. Nach schönen Paraden mehrfach den Ausgleich verhinderte, konnte er in der 87. Minute einen durchgebrochenen Gästestürmer nur noch per Foulspiel stoppen. Der folgende Elfmeter führte dann zum insgesamt verdienten 3:3 Endstand in einem packenden Lokalderby.

Der SVW II spielte mit: Fabian Ramminger, Luis Uhlmannn, Lorenz Moser, Julian Ramminger, Stephan Goll, Hasan Simsek, Mike Baumeister, Leon Gansloser, Fridolin von Nathusius, Niklas Ramminger, Luis Naujoks, Maximilian Häberle, Sinan Simsek, Sebastian Götz

Am Sonntag, 18.10., um 15.00 Uhr, tritt der SVW II zum Lokalderby in Laichingen an. Man darf gespannt sein, wie dieser Kräftevergleich ausgeht.

Der SVW I bestreitet zur selben Zeit das nächste Auswärtsspiel beim TSV Herrlingen.

Besucherzähler

Heute 357

Gestern 470

Woche 1885

Monat 16444

Insgesamt 726506

Aktuell sind 79 Gäste und keine Mitglieder online

Anschrift

SV Westerheim 1930 e.V.

Postfach 1128

72589 Westerheim
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!